Der  Rennsteig         zurück


Am Anfang: Viktor von Scheffel 1863

"Ein deutscher Bergpfad ist´s ! Die Städte flieht er und birgt im Dickicht seinen scheuen Lauf."

Der Rennsteig ist meines Erachtens einer der schönsten Fernwanderwege Deutschlands und kann jedem ausdauernden Wanderer sehr empfohlen werden. Die Markierung ist durchweg sehr gut, meist ein weißes R . Der Weg wird ständig verbessert und frühere Durststrecken auf Straßen werden nach und nach beseitigt. Die Übernachtungsmöglichkeiten entlang des Rennsteiges sind recht gut . Für Leute mit wenig Geld empfehle ich die Outdoornight , die man am Rennsteig sehr gut auch ohne Zelt durchführen kann. Auch bei schlechtem Wetter trifft man immer jemandem am Rennsteig , so daß er kaum langweilig wird. Ich bin ihn einmal mit dem Rad gefahren und einmal im November gelaufen . Auch zu dieser Jahreszeit macht es noch sehr viel Spaß .

Rennsteiglinks           Orginaltexte      Bilder vom Östlichen Rennsteig

Meldungen zum Thema Rennsteig aus dem Östlichen Teil


Bilder vom Östlichen Rennsteig

Unterstandshütte beim ehemaligen Gasthaus Waidmannsheil zwischen Steinbach.Wald und Tettau.

Gedenktafel am Roten Turm am Rennsteig zwischen Steinbach.Wald und Tettau.

Buche im Frühling bei der Waidmannsheilwiese am Rennsteig

Gedenktafel 3 Brüder am alten Rennsteig zwischen Steinbach.Wald und Tettau


Der Rennsteig wird geteert

    Bei Limbach zwischen Neuhaus am Rennsteig und Masserberg wurde der Rennsteig auf mehreren hundert Metern geteert , um eine Inline- und Sommerlanglaufbahn zu ermöglichen. Das ist sehr schade , denn man mutet den vielen Wanderern jetzt ein unangenehmes Straßengehatsche zu. Hier hätte man vorher etwas nachdenken und Deutschlands berühmtesten Wanderweg etwas mehr Respekt erweisen können. Auf jeden Fall sollte man den Rennsteig neben dem Teer wieder als Wanderweg herrichten.

Schreiben Sie eine email an folgende Adressen und beschweren Sie sich darüber:


Rennsteig westlich von Steinbach am Wald kilometerlang entlang der Straße

Nach der Grenzöffnung war es notwendig geworden den Rennsteig auf bayerischer Seite neu zu markieren, da er fast ständig entlang der viel befahrenen Straße Steinbach / Wald und Tettau verlief. Diese Verlegung und Neumarkierung ist meines Erachtens sehr gelungen und der neue Weg wurde sehr gut angenommen , auch wenn er nicht völlig genau am Kamm verläuft.

Um so unverständlicher ist es mir deswegen , daß der Weg zwischen Steinbach am Wald und Waidmannsheil wieder zur Straße zurückverlegt wurde, obwohl der Weg durch den Wald viel abwechslungsreicher war , immer noch gut markiert und gut eingelaufen ist .

Man kann also nur jedem Rennsteigwanderer raten hier den Weg durch den Wald zu nehmen , vielleicht auch die Variante entlang der Eisenbahn um die Straßenhatscherei durch Steinach /Wald zu vermeiden.

Rennsteigabkürzung bei Steinbach/Wald    © Bayer. Landesvermessungsamt

Orginalrennsteig : hellgrün    Empfehlenswerte Varianten: Violett

Einziges Problem bei der beschriebenen Abkürzung ist die Querung der gefährlichen B 85 .


Links

Sehr schöne Rennsteigseite zum lesen

http://www.thueringen.de/LZT/rennstei.htm

http://www.rennsteigportal.de/

http://www.rennsteig.de/

http://www.rennsteigtip.de/index.html

Der Rennsteig

Rennsteig.net
Rennsteiglauf.de
Homepage Dr. St. Etzel
Rennsteig.de
Rennsteiginfo.de
Rennsteigtip.de
Thüringenreise.de
Thüringentip.de

Am Rennsteig.de
Schmiedefeld.de
Masserberg.de
Rennsteigtunnel
Regioweb.de
Rennsteigverein 1896 e.V.
Thüringenland.de

Neustadt am Rennsteig (http://www.rennsteig.org/ / Quelle: Yahoo.de)
Copyright 1999 Fremdenverkehrsamt Neustadt/Rennsteig. ...

Urlaub, Wanderungen und Hotels im Thüringer Wald - Rennsteig - Schwarzatal - G (http://www.rennsteig.net/ / Quelle: Yahoo.de)
Hotels & Pensionen in Thüringen, Rennsteigwanderungen ohne Gepäck - Pauschalprogramme Wandern & Kultur - Goethewanderung...

Der Thueringer Rennsteig - Tipps zum Rennsteig (http://www.rennsteigtip.de/ / Quelle: Yahoo.de)
Rennsteigtipps - Alles ueber Geschichte, Etappen, Hotels, Pensionen, Buecher, Wanderkarten, Sehenswertes, Staedte, Fahrradtour des bekannten deutschen Hoehenwanderweges Rennsteig

Rennsteig- Homepage (Geschichte, interessanteste Punkte & Personen; von Stefan (http://www.main-kinzig.net/privat/DrEtzel/rennstig.htm / Quelle: Sharelook.de)
Der Rennsteig ist der bekannteste Wanderweg Deutschlands. 168 km lang zieht er zwischen Werra und Saale über den Kamm des Thüringer Waldes. Über 1300

Ferienhaus Ingrid am Rennsteig, Thüringer Wald - Nichtraucherhaus. (http://www.e-biz.de/reisen/ingrid.htm / Quelle: Yahoo.de)
Ferienhaus Ingrid am Rennsteig, Thüringer Wald - Nichtraucherhaus. Zimmer und Ferienwohnung....

Rennsteig, Rennsteigwanderungen, Rennsteiginfos - Urlaub im (http://www.rennsteigportal.de/ / Quelle: Acoon)
Rennsteig und Rennsteigwanderungen - Uebernachtungsmoeglichkeiten, Wanderungen, Informationen entlang dem Rennsteig

Rennsteighuetten - Urlaub am Rennsteig - Wandern und Erholun (http://www.rennsteighuette.de/ / Quelle: Acoon)
Rennsteighuetten - Urlaub am Rennsteig - Gasthof mit Ferienwohnungen und modern eingerichteten Zimmern - Asphaltkegelbahn

Rennsteig (http://hometown.aol.com/Tluthardt/Welcome.htm / Quelle: Yahoo.de)
Rennsteigwanderungen auf Deutschlands bekanntestem Wanderweg.Wir organisieren Ihre Wanderung vom Anfang bis zum Ende. Anreise, Verpflegung, Übernachtung, Transfer, Führung, Lichtbildervortrag, gemütlicher Thüringer Abend, Wanderkarte, Wanderbesc

Radtour Rennsteig Mai 91 (http://www.tu-bs.de/~wittram/reisen/Rennsteig91/Kapitel.html / Quelle: Yahoo.de)
mail: m.wittram@tu-bs.de Zurück zur Home Page Rennsteig Info "RUNST" - Einmal Rennsteig und zurück 7.5. bis 11.5.91 - 440 km Tageskapitel bebildert Reisebericht.. Album Seit dem kleinen Urlaub im Thüringer Wald im vergangenen Jahr übt der ...

Wandern im Thüringer Wald, Rennsteigwanderungen ohne Gepäck, (http://rennsteig.net/index.htm / Quelle: Bellnet)
Rennsteigwanderungen ohne Gepäck mit Standquarier, wandern an der längsten Sehenswürdigkeit Thüringens, Hotes u. Pensionen mit Wanderprogrammen

Pension Fraubachmühle in Thüringen, Thüringer Wald, Rennsteig (http://www.urlaubstip.de/pension-fraubachmuehle-rennsteig / Quelle: Yahoo.de)
Pension Fraubachmühle in Thüringen, Thüringer Wald, Rennsteig. Viel Erlebnis für wenig Geld!

Der Rennsteig - idyllischer Wanderweg im Thüringer Wald (http://www.rennsteig-wanderung.de/rennsteig.htm / Quelle: Altavista.de)
Übernachtungsmöglichkeiten, Wanderungen, Informationen entlang dem Rennsteig...

Rennsteig-Therme Oberhof (http://www.rto.toc.de/ / Quelle: Altavista.de)
Rennsteig-Therme Oberhof...

Rennsteig Kristall Karl Kutzer (http://www.cse-de.com/Kutzer / Quelle: Yahoo.de)
Rennsteig Kristall Karl Kutzer - Glaskunst in Vollendung

Hotel Auerhahn - Das Wanderparadies am Rennsteig im Naturpark Thüringer Wald (http://www.wander.de/ / Quelle: Yahoo.de)
Hotel Auerhahn - Das Wanderhotel Nr. 1am Rennsteig im Naturpark Thüringer Wald

Jugenddorf Am Rennsteig (Hauptseite) - RDS Blatt 20035 - DSK (http://www.dsk.de/rds/20035.htm / Quelle: Yahoo.de)
Jugenddorf Am Rennsteig (Hauptseite)

Rene´s virtuelles Arbeitszimmer/Rennsteig (http://www.t-online.de/home/rene.kirst/rsteige.htm / Quelle: Yahoo.de)
Reichhaltige Informationen,Links und Urlaubsvorschläge in und um den Rennsteig im im Thüringer Wald. Hier finden Sie alles, was Sie über den Thüringer Wald je wissen wollten. Alle interessanten Städte in und um den Renn

Ferienwohnung am Rennsteig im Thüringer Wald Ausflüge, Urlaubsort, Fewo ) ( und t-online.de) (http://home.t-online.de/home/hendrik.heinz/Fewo.html / Quelle: Yahoo.de)
Startseite zur Vorstellung der Ferienwohnung (Ferienwohnung,Thüringen,Thüringer Wald,Rennsteig,Ausflüge,Fewo,Urlaub,Wandern,Skifahren,Winterurlaub,Suhl,Oberhof,Goldlauter) (Fereinwohnung,Thüringen,Rennsteig, Ferienwohnung, Ausfl&uumlge und Fewo.)

Urlaub am Rennsteig in Thüringen - Thüringer Hotels und Städte Online - Peter Jung 99880 Waltershausen (http://www.planet-interkom.de/jung.peter / Quelle: Yahoo.de)
Urlaub am Rennsteig Thüringer Hotels und Städte am Rennsteig

Haus am Reitstein in Thüringen, Rennsteig, Ferienwohnungen, Pension, Zimmer (http://www.e-biz.de/reisen/reitstei.htm / Quelle: Altavista.de)
Haus am Reitstein in Thüringen, direkt am Rennsteig - Ferienwohnungen, Pension, Zimmer im Thüringer Wald...

Thueringen Rennsteig (http://www.regioweb.de/Regio_Web/thuer/touri/thuer_renn.html / Quelle: Yahoo.de)
Homepage Wirtschaftscenter Wirtschaftsnews Tourismus Rennsteig Regionale Server Internat. Server Gästebuch RegioWeb ein Online-Dienst der Krick TechnoLogic Anfragen und eMail bitte an: webmaster@krick.com Fichtestraße 3 97074 Würzburg Tel. 0931...

Wurzbach - Aparthotel Am Rennsteig (http://www.rgraefe.de/wurzbach/apart.htm / Quelle: Yahoo.de)
Microsoft Händler 98 * Novell Info Plus Partner * HP Inside * PC-BÜRO Händler Aparthotel "Am Rennsteig" E-Mail Homepage Inhalt/Navigator Aparthotel "Am Rennsteig" in Wurzbach Im Verbund der "N & N" Hotels Besuchen Sie auch die uns angeschlossenen...

Homepage Ortsverband X43 Rennsteig (http://www.maschinenbau.tu-ilmenau.de/ham/ovs/Ov-x43.htm / Quelle: Yahoo.de)
HOMEPAGE vom Ortsverband Rennsteig (X43) Deutscher Amateur Radio Club e.V. - Ortsverband Rennsteig X43 - Ortsverbandsvorsitzender (OVV): Kastl, Rudolf (Tel.: 09263-680) (MYBBS: DB0BOX) Am Bühl 1 96337 Ludwigsstadt sein Stellvertreter: Müller, Jan .

Rennsteig - Hotels, Städte, Wegbeschreibung (http://www.rennsteiginfo.de/ / Quelle: Sharelook.de)
Thüringer Städte und Hotels werden auf dieser Seite näher vorgestellt.

Rennsteighotel Herrnberger Hof, Neuhaus am Rennweg (http://www.citycom.de/rennsteighotel/ / Quelle: Sharelook.de)
in Thüringen.

Der Rennsteig (http://www.rennsteig.de/ / Quelle: Yahoo.de)

Ferienwohnungen im Thüringer Wald (http://www.rennsteig.net/fewo/fewo_heu.htm / Quelle: Bellnet)
exclusive Ferienwohnungen im Thüringer Wald, Rennsteignähe, Möglichkeit zu Rennsteigwanderungen ohne Gepäck

Wandern von der Werra bis zur Saale (http://www.rennsteig.onl.de / Quelle: Bellnet)
Informationenssystem rund um den Rennsteig, Infos, Hotels, Pensionen, Tipps, Sehenswürdigkeiten

Altkreis Schmalkalden -zwischen Rennsteig und Rhön - Altkreis Schmalkalden (http://www.altkreis-schmalkalden.de/ / Quelle: Altavista.de)
Schmalkalden - das Journal über den Altkreis Schmalkalden. Angebote zu Urlaub, Freizeit, Wirtschaft, News aus und im Altkreis Schmalkalden....

Friedrichroda, Thüringer Wald, Thüringen, Rennsteig, Kneipp, Kur, Marienglashöhle, Wandern (http://www.friedrichroda.de/ / Quelle: Nathan.de)
"Ich habe nicht nötig, Ihnen die Herrlichkeit der Lage zu beschreiben. Alles begünstigt uns - der Himmel ist blau, die Wälder dunkel, die Wiesen grün." Friedrich Christoph Perthes, der erste Friedrichrodaer Kurgast im Jahre 1837 Diese Seiten sehen Sie am besten bei einer Bildschirmauflösung...

Waldhotel Schmücke -Thüringen/ Rennsteig (http://www.waldhotel-schmuecke.de / Quelle: Bellnet)
Das Waldhotel Schmücke ist ein modernes Hotel im höchstgelegenen Wander- und Skigebiet Thüringens. Unberührte Natur, eine landschaftlich reizvolle Gegend, grüne Walder und echte Th

Rhoen-Rennsteig-Verlag Suhl (http://www.suhl.com/rrv / Quelle: Yahoo.de)
Unser Angebot für Geschäftskunden: Produktion von Druckerzeugnissen aller Art Herausgabe von Zeitungen/Zeitschriften für Unternehmen, Vereine, Genossenschaften etc. Unser Angebot für Werbungtreibende: Werbung in den von unserem Verlag hergestellten.

Hotel und Berggasthof Kleiner Inselsberg am Rennsteig in Thueringen (http://www.planet-interkom.de/jung.peter/inselsberg.htm / Quelle: Altavista.de)
Wanderer und Erholungssuchende haben bei uns ein vielfältiges Freizeitangebot ! Ob auf dem Berg oder in der Umgebung, ob Reiten, Rodeln ( auch im...

Hotel Gasthof Kleeberg mit Ferienwohnungen in Lichte, Thürin (http://www.urlaubstip.de/hotel-kleeberg/ / Quelle: Bellnet)
Hotel Gasthof Kleeberg mit Ferienwohnungen in Lichte im Thüringer Wald, Rennsteig

Inetrcamping Großbreitenbach (http://www.waldsurf.com/intercamping-grossbreitenbach/ / Quelle: Bellnet)
Camping im Thüringer Wald nahe des Rennsteiges zur Sommer- und Winterzeit

Willkommen im Hotel auf der Wartburg (http://www.wartburghotel.de/ / Quelle: Nathan.de)
Startseite Geschichte Kapazitäten Tagungs-Offerte Hotelzimmer Gastronomie Preise Heiratsarrangement Veranstaltungen Eisenach Die Wartburg Anfahrtsskizze Email Reservierung Sie sind Besucher © Wirtschaftsbetriebe Wartburg GmbH Hotel auf der Wartburg - 99817 Eisenach Telefon 03691 797 0 -...

Landkreis Sonneberg (Homepage) (http://www.lkson.de/ / Quelle: Nathan.de)
A c h t u n g ! Diese Seiten befinden sich im Aufbau, so daß nur eine eingeschränkte Funktionalität zur Verfügung steht. Landratsamt Sonneberg Bahnhofstraße 66 D - 96515 Sonneberg Sie sind Besucher 16.03.2000 URL: http://www.lkson.de webmaster: webmaster@lkson.de © 1998 Landratsamt Sonneberg...

Ralfs Homepage: Eisenbahn, Lokomotiven, Modelleisenbahn, Berlin (http://www.snafu.de/~verkehr/home.htm / Quelle: Altavista.de)
Ralfs Homepage: Eisenbahn, Lokomotiven, Modelleisenbahn, Berlin...

Wintersteiner Hof (http://www.wintersteiner-hof.de/ / Quelle: Bellnet)
Wintersteiner Hof´, Thüringen - Relaxen in der frischen und reinen Luft des Bergwaldes im Hotel

Gasthof Pension Thomas Müntzer (http://www.e-biz.de/reisen/muentzer.htm / Quelle: Sharelook.de)
im Tal des Goldes in Neumannsgrund.

Angebote der LWW Bustouristik GmbH aus Neuhaus am Rennweg (http://www.lww.de/angebote.htm / Quelle: Nathan.de)
Aktuelle Angebote Neben unserem kompletten Angebot in unserem Hauptkatalog möchten wir im Rahmen unseres Web-Angebotes auch gerne unser Angebot an Schülerfahrten und Tagesfahrten präsentieren. Wählen Sie aus der Übersicht eine Schülerfahrt aus, um detaillierte Informationen abzurufen! 1....

Herzlich willkommen in Brotterode (http://www.brotterode-online.de/ / Quelle: Nathan.de)
Herzlich willkommen in Brotterode http://brotterode-online.de/...

Masserberg - im Grünen Herzen Deutschlands (http://www.masserberg.de/ / Quelle: Nathan.de)
Diese Seiten werden ständig aktualisiert, betreut und gestaltet von mek@i © 2000...

http://www.waldbahn-gotha.de/


Orginaltexte

Begegnungszentrum am Rennsteig?

Neue Ideen für einen uralten Wanderweg

KRONACH. - Im Grunde ist Christiane Hermann zu beneiden: Die 33jährige Diplom-Geographin soll für den südlichen Rennsteig etwas bewegen, und die Grundlagen könnten, sieht man nur auf das Image des Gebiets, nicht besser sein: urdeutsche Romantik, endlose Wanderwege, Natur und Kultur - all das verbindet man mit dem Wort Rennsteig. Und doch hat Christiane Hermann ein Problem. Der Ruf ist zwar gut, nicht aber die Infrastruktur; das Gebiet wird nicht richtig ,,vermarktet'', um es neudeutsch auszudrücken.

Hier nun soll die Geographin Abhilfe schaffen, und zwar auf eine Art und Weise, die ganz neu ist. Die Bezirksregierung in Bayreuth finanziert - eine Besonderheit in Bayern - ihre Arbeit, die den Kreisen Kronach, Saalfeld- Rudolstadt, Sonneberg und dem Saale-Orla-Kreis zugute kommt. An ihrem Arbeitsplatz im Landratsamt Kronach soll sie Ideen umsetzen, die in einem Gutachten zur Zukunft des Gebiets aufgelistet sind. Wir sprachen mit der Diplom-Geographin, die aus Zeyern im Kreis Kronach stammt.

Welche Pläne haben Sie für die Entwicklung des Gebietes?

Hermann: Ganz verschiedene. Man hat sich zum Beispiel überlegt, welches Angebot am Rennsteig für Wanderer fehlt. Dabei hat sich herausgestellt: Ein Problem ist die schlechte Beschilderung auf bayerischer Seite. Weiter müssen in den Orten entlang des Rennsteigs gezielt Übernachtungsmöglichkeiten geschaffen werden. Thüringen will einen Radwanderweg entlang des Rennsteiges ausbauen. Damit er von den Radfahrern aus nah und fern dann auch angenommen wird, muß die Infrastruktur verbessert werden.

Nun ist ja der Rennsteig ein Wanderweg mit einem geradezu mysthischen Beiklang. Wie wollen Sie es schaffen, daß die Orte von diesem ungemein positiven Image profitieren?

Hermann: Der gute Ruf ist ein Pfund, mit dem man wuchern kann. Eine meiner Hauptaufgaben wird es sein, das schon lange geplante Rennsteigzentrum voranzubringen. Es soll in Steinbach am Wald im nördlichen Kreis Kronach entstehen.

Was muß man sich unter diesem Rennsteighaus vorstellen?

Hermann: Dreierlei ist vorgesehen: Ein Schaufenster der Region, in dem die Produkte von Firmen und Manufakturen ausgestellt werden und wo man sie auch kaufen kann, Glas etwa oder Porzellan. Das Gebiet ist ja wirtschaftlich sehr interessant. Zweitens soll die Landwirtschaft einbezogen werden, mit Direktvermarktung und als Zulieferer für eine Raststube, in der Wanderer und andere Ausflügler eine regionaltypische Einkehrmöglichkeit finden. Und drittens soll dieses Haus Informationen über die Geschichte oder die Ökologie des Rennsteigs bieten. Da ist dann auch geplant, heimische Handwerke vorzustellen, Klöppeln etwa oder Glasblasen.

Wie stehen denn die Chancen, daß dieses Haus auch tatsächlich gebaut wird?

Hermann: Bis zum Frühjahr muß geklärt sein, ob es klappt oder nicht. Wir bauen auf eine Förderung über EU- Mittel aus dem Leader-Programm, das 1999 ausläuft.

Haben Sie ein Vorbild für dieses Rennsteighaus?

Hermann: Nein, es wäre einmalig. Meines Wissens gibt es weit über Deutschland hinaus nichts Vergleichbares: ein Zentrum, in dem alles aus der Umgebung integriert ist. Es ist eine wirklich reizvolle Idee und es wäre schade, wenn sie nicht verwirklicht würde. schn

Erschienen am 9. Dezember 1996

Tausende feiern: Hundert Jahre Rennsteig-Verein

Von Gerd Fleischmann

Über 168 Kilometer führt der Rennsteig als Kammweg über den Thüringer Wald. Es ist ein Pfad, der schon im tiefen Mittelalter bekannt war. Heute ist der östliche Einstieg in den Rennsteig im Ort Blankenstein an der Saale ausgeweisen. Entlang der gesamten gut markierten Strecke bis Hörschel bei Eisenach gibt es Unterkunfts- und Einkehrmöglichkeiten für Wanderer. Das ist auch dem Rennsteig-Verein zu verdanken, der vor 100 Jahren in einem Waldhaus im oberfränkischen Steinbach (Landkreis Kronach) gegründet wurde.

Der Rennsteig im Thüringer Wald, der wohl der bekannteste Wanderweg Deutschlands, steht nach vielen spektakulären Ereignissen erneut im Blickpunkt  des Interesses der Wanderfreunde aus nah und fern: Der rund 1400 Mitglieder zählende ,,Rennsteigverein 1896 e.V.'' mit Hauptsitz in Zapfendorf bei Bamberg blickt auf sein 100jähriges Bestehen zurück. Derzeit zählt die Interessengemeinschaft 18 Ortsgruppen, die nach der Wiedervereinigung einen enormen Aufschwung unter Vorsitz von Fürsteher Kurz Enzi aus Zapfendorf erlebt hat.

Alte Traditionen werden am Freitag, 24. Mai, im Landkreis Kronach rund um das ehemalige Waldhaus ,,Weidmannsheil'' bei Steinbach am Wald wieder aufleben.

Dort wurde der Rennsteigverein vor hundert Jahren gegründet. Mit vier Sternwanderungen sowie einer Festveranstaltung begeht der Rennsteigverein sein 100jähriges Jubiläum in würdiger Weise.

Außerdem wird am 8. Juni durch die Ortsgruppe Ruhla am Ehrenmal Glöckner eine Gedenkfeier ausgerichtet. Die Schlußfeierlichkeiten finden am 28. September in Suhl, verbunden mit der Jahreshauptsippung, statt. Die Tourist- Information Frankenwald gab zum Jubiläum eine attraktive Telefonkarte sowie eine Gedenkmedaille heraus.

Mit an vorderster Stelle unter all denen, deren heimatpflegerisches Wirken sich bewußt an ihrer Liebe zum Thüringer Wald, an ihrer Verbundenheit mit Deutschlands grünem Herzland orientiert, steht der nunmehr 100jährige Rennsteigverein. Sein geschichtliches Anliegen entspringt dem Vermächtnis des Gothaer Topographen Julius von Plänckner, der 1830 als erster die große Rennsteig-Wanderung von Blankenstein an der Saale bis zum Werradorf Hörschel bei Eisenach unternommen hat. Sein Erlebnisbericht legte das wissenschaftliche Fundament zu den intensiven Forschungen über den Rennsteig des Thüringer Waldes, zu denen Geheimer Hofrat August Trinius nach wiederholter Kammwanderung mit seinem ,,Rennsteig''-Werk den entscheidenden Anstoß gegeben hat.

Große Feier

In diesem Werk wurzelt der von Dr. Ludwig Hertel 1892 formulierte Auftrag zur Vereinsgründung mit der Zweckbestimmung, im Zusammenwirken mit benachbarten Touristenvereinen, den 168 Kilometer langen einzigartigen historischen Höhenweg über die Mittelgebirge Thüringens und Frankens zu erschließen, nach Kenntlichmachung konsequent zu betreuen und alle auf ihn zu beziehenden Schriften, Bilder, Kartenwerke und Urkunden in einem ,,goldenen Rennsteigbuch'' zusammenzufassen. In Erweiterung dieses ursprünglichen Auftrages, den sich der Suhler Dr. Julius Kober (1894-1970) zur Lebensaufgabe gemacht hat, wurde dem Rennsteigverein satzungsgemäß die Verpflichtung zuteil, weitere Rennsteige beziehungsweise Rennwege im gesamten deutschen Sprachgebiet zu erwandern und zu erforschen.

Der Rennsteig, ein historischer Grenzweg zwischen Bayern und Thüringen, markiert Ereignisse und Zäsuren deutscher Geschichte. Schon im Jahr 1000 bildete er die nördliche Grenze des Radenzgaues, mit dem die Franken ihr Reich nach Osten absicherten. Auf dieser Route zogen Martin Luther 1530 nach Lehesten und napoleonische Truppen im Oktober 1806 zur Doppelschlacht von Jena und Auerstedt. Lediglich dreizehn Kilometer liegen auf bayerischem Gebiet. 155 in Thüringen. Der Rennsteig bildet auch die Wasser- und Wetterscheide zwischen Rhein und Elbe.

Die Anfänge des Rennsteiges liegen im dunkeln. Weder seine  Entstehung noch sein Alter lassen sich ergründen. Man kann nicht einmal mit Sicherheit sagen, wozu er ursprünglich gedient hat. Für einen Handelsweg waren die Wälder in alten Zeiten zu unsicher. Seine Deutung als Kurierpfad hat man mehrmals verworfen, mehrmals wieder in Erwägung gezogen. Am bekanntesten wurden die Rennsteigforschungen des inzwischen verstorbenen Vereinsvorsitzenden Dr. Julius Kober, der den Namen von dem Zeitwort ,,rennen'' ableitet, im Sinne von ,,eilig und ungehindert dahinlaufen oder dahinreiten''. Für ihn waren Rennsteige und Rennwege einst Pfade eines uralten Wegenetzes, auf denen Boten zu Fuß und zu Pferde eilig Nachrichten zu wichtigen Stützpunkten und Siedlungen überbrachten.

Einstmals war der Rennsteig die Staatsgrenze zwischen Thüringen und Franken, später auf einigen Strecken die Grenze zwischen politischen Herrschaftsbereichen. Aus der Zeit der Kleinstaaterei stammen neben den üblichen Grenzsteinen in seinem Verlauf auch die Dreiherrensteine.

Einer der interessantesten Abschnitte des Rennsteiges im Frankenwald ist der Schönwappenweg bei Steinbach am Wald entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Hier sind die schönsten und ältesten Wappensteine des Rennsteigs und seiner nächsten Umgebung zu sehen. Sie sind von einzigartiger kulturhistorischer Bedeutung und zeigen die Wappen der Markgrafschaft Bayreuth, der Bamberger Erzbischöfe und des Herzogtums Sachsens, deren Ländereien hier einst aneinanderstießen.

Die älteste schriftliche Bezeichnung ,,Rynnestig'' kommt in einem Frankensteiner Verkaufsbrief 1330 vor. Der Name ,,Rennsteig'' wird  erstmalig im Jahre 1578 genannt. Um das Jahr 1700 teilten sich nicht weniger als eine Grafschaft und neun Herzog- und Fürstentümer das Rennsteiggebiet, dessen Wälder den Landesherren die begehrlichen Jagdgründe boten.

Die ganze Schönheit des Rennsteigs erschließt sich nur dem Wanderer: Ihm bietet er Abwechslung in Hülle und Fülle. Felszacken über tiefen Schluchten, an deren sonnenarmen Fichtenhängen bis Ende Mai die Schneereste liegen; dunkle, von Baumkronen überdeckte Waldwege und lichte Anhöhen mit herrlichem Rundblick. Der Wald erstreckt sich wie ein lebender grüner Teppich bis in die Ebene hinaus und er schmiegt sich sanft an Berg- und Hügelrücken. Wälder und Felder, Wiesen und Siedlungen sorgen für ein Bild unsteter Lebendigkeit. Von diesem und jenem Hügel grüßen den Wanderer alte Schlösser.

Die ersten Wanderer fanden sich im vergangenen Jahrhundert auf dem Rennsteig ein. Sportler und Naturfreunde schätzten den durchgehenden Wanderweg, der sie vom Anfang bis zum Ende des Thüringer Waldes und schließlich zu den nördlichen Ausläufern des Frankenwaldes führte. Allerdings mußten sie den Verlauf des Rennsteigs mühsam auf verwachsenen Pfaden und durch manches Dickicht hindurch suchen, wobei ihnen nur die alten Grenz- und Wegsteine als Anhaltspunkte dienten. Erst 1896, als sich die Freunde dieses Wanderweges im Rennsteigverein zusammenschlossen, begann die Markierung mit dem gut sichtbaren weißen ,,R'' und den weißen Winkeln und Strichen an Bäumen und auf Grenzsteinen.

Alljährlich um die Pfingstzeit wurde vom Rennsteigverein die große ,,Runst'' veranstaltet, eine Wanderung über die ganze Kammlänge von 168,3 Kilometern in fünf oder sechs Tagen. Wer es schaffte, fünfmal täglich 34 Kilometer oder sechsmal täglich 28 Kilometer zurückzulegen, erhielt eine in altertümlicher Schrift verfaßte Urkunde. Meistens wurde in Gruppen gewandert. Waren die Herbergen auf der Strecke überfüllt, mußten die Spätankömmlinge in den tiefer gelegenen Walddörfern Unterkunft suchen. Schon 1906 wurde der Rennsteig auf Schiern erwandert.

Dem Rennsteigverein gehörten 1930 über tausend Mitglieder an, die unter anderem auch in München, Danzig, Hamburg oder auch in Schwerin und Wilhelmshaven ihr Zuhause hatten. Einer der bedeutendsten Namen in der Geschichte des Rennsteigvereins ist Dr. phil. Julius Kober aus Suhl. Er wird 1937 zum Fürsteher berufen und vertieft wesentliche Gedanken und Ziele der Gründer dieses nicht alltäglichen Wandervereins.

Der Zweite Weltkrieg und die Teilung Deutschlands sorgen für einen Rückschlag. 1948, nach einjähriger Suche nach einem neuen Aufenthalt, ließt sich Julius Kober in Zapfendorf nördlich von Bamberg nieder. Hier gab er, neben anderen Schriften, auch den Thüringer Heimatkalender heraus. Die Wiedergründung des Rennsteigvereins 1950 war dabei selbstverständlich.  

Doch auch in Thüringen lebte der Rennsteiggedanke fort. Man wanderte über seine Höhen und erfreute sich an seiner Eigenart. Und in Suhl, dem früheren Sitz des Rennsteigvereins, taten sich Herbert Roth und Karl Müller zusammen und schufen das ungemein beliebte und  ausdrucksstarke Rennsteiglied ,,Ich wandre ja so gerne am Rennsteig durch das Land...''.

Da vom Rennsteig durch eine unselige Grenze ab 1945 in seinem fränkischen Teil nur etwa 13 Kilometer blieben, verlegte der Verein nun seine Wanderungen auf den Rennweg der Hassberge von Hallstadt nach Sulzfeld.

Über tausend Gäste erlebten Pfingsten 1986 in ,,Weidmannsheil'' am Rennsteig ein glanzvolles 90jähriges Jubiläum. Einen schmerzlichen Rückschlag erlebte die Wanderbewegung in der Nacht vom 28. zum 29. Februar 1988. Durch Brandstiftung brennt der beliebte Waldgasthof ,,Weidmannsheil'', Gründungslokal der ,,Renner'', bis auf die Grundmauern nieder. Nur noch ein paar Mauerreste sowie ein herrlicher Baumbestand erinnern an diese geschichtsträchtige Stätte.

Tourist-Inforamtion Frankenwald in Kronach erhalten (Tel. 09261/60150). Wer den Rennsteig in Ruhe und Beschaulichkeit kennenlernen möchte, kann dies im Rahmen einer Drei-Tage-Wanderung tun, die vom Verkehrsamt Neuhaus (Am Marktplatz, 98724 Neuhaus am Rennweg, Telefon 03679/722061) je nach Komfort ab 90 Mark angeboten wird und immerhin 51 Kilometer der Gesamtstrecke bis zum östlichen Endpunkt vorstellt.

Erschienen am 18. Mai 1996

Rennsteig Verein im Internet

Rennsteigverein Neustadt


Bahnhöfe in der Nähe des Rennsteigs

Leider nicht mehr in Betrieb:

Kronach ==>  Blanckenstein am Sonntag , Landschaftlich sehr schöne Bahnfahrt

Rückwärts bis Steinbach am Wald zu Fuß oder mit dem Rad , dann nach Kronach zurück mit der DB

Für Spätaufsteher:

Kronach - Steinbach/Wald

Kronach -  Oberhof

Korrespondenz

Rainer Balzerowski schrieb:

Hallo Reiner,

ich habe eine Frage, die Du mir vielleicht beantworten kannst.

Ich habe einen Freund in der Tschechei, der sich mit Aussichtstuermen beschaeftigt und schone ein Buch ueber sie geschrieben hat. Er moechte jetzt einen Artikel ueber den Neubau des Altvater Turms schreiben.

Ich habe auf den Seiten zum Rennsteig schon einiges gelesen, unter anderem das sich ein Verein damit befasst. Koenntest Du mir Informationen (Telefonnummer, homepage, e-mail-adresse, was auch immer) zu diesem Verein geben ?

Vielen Dank im Voraus,

Rainer :)

P.S.: Deine Seite (besonders die vom Rennsteig, mit ihr habe ich mich am meisten befasst) hat mich dazu gebracht mir zu ueberlegen meinen naechsten Sommerurlaub in Deutschland zu verbringen ! Eine wirklich interessannte Seite !